Darknet – Die Schattenwelt des Internets

Buch-Cover: Darknet - Die Schattenwelt des InternetsUnbedingt lesen! – wenn man muss

Der Titel macht es schon deutlich: Wenn Sie beruflich nichts mit den Schattenseiten des Internets, dem Darknet, zu tun haben und es auch nicht beabsichtigen, dann können Sie diese Rezension getrost überspringen und sich einem anderen Beitrag zuwenden. Für den »Otto-Normal-Verbraucher« finden sich auf Wikipedia ausreichend Informationen, um eine Ahnung davon zu bekommen, um was es sich beim Darknet handelt.

Das Buch von Otto Hostettler ist in der Tat eher etwas für Profis, also für diejenigen, die sich zum Beispiel an der Aufklärung von Straftaten im Internet beteiligen. Und für die hält das Buch einiges an Detailinformationen bereit. Dabei werden nicht nur die technischen Aspekte, wie Verschlüsselung und anonymes Surfen erläutert. Hostettler beschreibt bis ins Kleinste, wie man zu jenen »Markplätzen« gelangt, wo man sich zum Beispiel mit Drogen und Medikamenten versorgen kann und wie dort die konkrete Kaufabwicklung vonstattengeht.

Um an diese Informationen zu gelangen, tätigte er dort sogar selber Einkäufe. Dass er sich damit in rechtlich gefährliches Fahrwasser begibt, ist ihm bewusst gewesen. Auch deswegen sah er das Buch auch als Projekt an, das wissenschaftlich begleitet und von einem Notar betreut wurde.

Der wissenschaftliche Ansatz ist vermutlich auch der Grund dafür gewesen, dass neben den Fakten auch eine sozial-psychologische Komponente zum Tragen kommt. So kommen sowohl »Händler« als auch »Kunden« zu Wort. Das macht zum einen die Stärke des Buches aus, offenbart aber gleichzeitig auch eine Schwäche. Dadurch, dass eher der Kleinkriminelle gezeigt wird, besteht die Gefahr, die kriminellen Machenschaften im »Darknet« zu verharmlosen. Bei dem detaillierten Aufzeigen der kriminellen Machenschaften kommt ein anderer Aspekt zu kurz: Das anonyme Unterwegssein im Internet ist in zahlreichen Staaten dieser Welt, die einzige Möglichkeit, um gefahrlos zu kommunizieren. Auch Wikileaks wäre ohne die technischen Grundlagen des »Darknets« nicht möglich. Fazit: Überlegen Sie sich den Kauf.

Buchangaben

Otto Hostettler: Darknet – Die Schattenwelt des Internets

NZZ Libro / Frankfurter Allgemeine Buch, Frankfurt /
Zürich 2017, 29,90 Euro (D)
ISBN: 978-3-95601-201-3

Hinweis: Wer das Buch gerne online bestellen möchte, sei dazu eingeladen, das über www.bildungsspender.emk-bildung.de zu tun. Über den Bildungsspender gelangt man zu seinem ganz persönlichen Lieblingsjob (z.B. Amazon), unerstützt damit aber die Arbeit des Bildungswerk der EmK (ohne einen Cent mehr zu bezahlen).

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

+ 68 = 70