Werden, der ich bin

Also mal ganz ehrlich, 15 oder 16 Jahre alt möchte ich heute wirklich nicht mehr sein. In meiner Jugend gab es zwei Fernsehprogramme und das Radio, und zum Kennenlernen ging man in die Disco. Das war‘s dann aber auch schon. Die Landschaft der politischen Parteien war überschaubar, und das religiöse Angebot bestand für mich aus Evangelisch oder Katholisch. Heute scheint es mir sehr viel schwerer zu, sein, als junger Menschden eigenen Weg zu finden.

Weiterlesen … »